07.12.2017

Hamburg Cruise Days 2017: glückliche Besucher, hohe Wertschöpfung für die Stadt

Rund 500.000 Besucher kamen an die Hamburger Hafenkante, um die Hamburg Cruise Days zu feiern. Das Großartige: Sie waren rundum zufrieden, wie eine Besucherumfrage ergeben hatte. Diese hatte das Hamburg Convention Bureau in Auftrag gegeben, um die Relevanz der Hamburg Cruise Days als Event für Hamburg zu ermitteln.

Die Ergebnisse sind für die Veranstalter sehr erfreulich und zugleich eine Bestätigung dafür, dass man mit dem Konzept und der Gestaltung der Hamburg Cruise Days richtig liegt: Rund 90 Prozent der Befragten gaben an,  mit dem Event zufrieden oder sehr zufrieden zu sein, 65 Prozent würden auch die Hamburg Cruise Days 2019 wieder besuchen. Rund 6 bis 7 Stunden verbrachten die Besucher auf dem Event. Ein Drittel von ihnen waren „Wiederholungstäter“ und bereits zum zweiten oder mehrfachen Mal bei den Hamburg Cruise Days, 66 Prozent erlebten das Event erstmalig.

Auch das angestrebte Ziel, insbesondere kreuzfahrtaffine Besucher anzuziehen und mit dem Event die Sehnsucht nach einer Schiffsreise zu wecken, wurde nachweislich erreicht: 42 Prozent der Besucher sind bereits erfahrene Kreuzfahrer, und bei 34 Prozent der Befragten hat der Eventbesuch die Bereitschaft erhöht, selbst einmal eine Kreuzfahrt zu unternehmen. Mit 7 Prozent Gästen aus dem Ausland konnte auch der internationale Besucheranteil weiter ausgebaut werden. Unter den inländischen Besucher waren 33 Prozent Hamburger.

Für die Mehrzahl der Besucher sind die Hamburg Cruise Days nicht nur ein sehenswertes Spektakel, sondern zugleich eine gute Möglichkeit, sich über die vielen unterschiedlichen Angebote der Reedereien zu informieren. Mit dem vielseitigen Programm an Land bot die Veranstaltung den Besuchern ein anspruchsvolles Entertainment, Shoppingmöglichkeiten, gastronomische Erlebnisse und vielfältige Eindrücke zum Thema Kreuzfahrt und dem Aufenthalt an Bord.  

Und auch über das Event hinaus nahmen die Besucher zahlreiche Eindrücke aus Hamburg mit:  72 % der auswärtigen Gäste übernachteten in der Stadt und blieben durchschnittlich 2,4 Tage. Sie gingen essen, sahen sich Sehenswürdigkeiten in der Stadt an wie die Elbphilharmonie, nutzten das touristische Angebot für Hafenrundfahrten oder Ausflüge, besuchten Museen, Musicals oder Theater und gingen shoppen. Im Durchschnitt gab der Besucher – ohne die Ausgaben auf dem Event selbst – 294 € an dem Eventwochenende aus!