23.08.2017

Maritimes Event der Superlative: Die Hamburg Cruise Days 2017

Die Bilanz des Kreuzfahrtstandortes Hamburg kann sich sehen lassen: Mit insgesamt 171 Anläufen und über 710.000 Passagieren in 2016 bricht Hamburg in Sachen Kreuzfahrt alle Rekorde. In der Saison 2017 erwartet die Hansestadt um die 200 Anläufe mit ca. 800 000 Passagieren. Zu dieser wachsenden Beliebtheit von Kreuzfahrten tragen nicht zuletzt auch publikumswirksame Events wie die Hamburg Cruise Days bei. Das maritime Event der Superlative wird vom 8. bis 10. September 2017 erneut Hunderttausende von Kreuzfahrtbegeisterten an die Hafenkante locken und stellt damit eine der wichtigsten Eventsäulen für die Hansestadt dar. Das Erlebnis von vorbeiziehenden Schiffen vor beeindruckender Hafenkulisse im Herzen der Stadt ist für die Hamburger und für Besucher aus aller Welt ein einzigartiges Erlebnis. „Mit den Hamburg Cruise Days bringen wir Schiffe und Menschen auf emotionale Weise zusammen. Im Zusammenspiel mit der Elbphilharmonie als neues Zentrum des Hafens werden die Bilder des blau erleuchteten Hafens um die Welt gehen und die spannenden Kontraste unserer Stadt sichtbar machen“, so Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH.

Die Schiffe
Sie sind die Hauptdarsteller der Hamburg Cruise Days: 9 stolze Cruise Liner und 2 Flusskreuzfahrtschiffe gehen während der Hamburg Cruise Days in Hamburg vor Anker.
In diesem Jahr mit dabei: AIDAprima (AIDA Cruises), Silver Wind (Silversea Cruises), Norwegian Jade (Norwegian Cruise Line), EUROPA und EUROPA 2 (beide Hapag-Lloyd Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), Mein Schiff 3 (TUI Cruises), Albatros und Amadea (beide Phoenix Reisen), Sans Souci (Plantours Kreuzfahrten) und Katharina von Bora (nicko cruises Flussreisen).                    
Die Highlights auf dem Wasser 
Die Rekordbeteiligung an Schiffen beschert der Veranstaltung auch die größte Parade aller Zeiten: Am Abend des Eventsamstags werden insgesamt 6 Kreuzfahrtschiffe – angeführt von AIDAprima und begleitet von 24 Begleitschiffen und einem großen Feuerwerk – gemeinsam elbabwärts schippern. „Es wird eine Parade der Superlative“, freuen sich die Veranstalter Uwe Bergmann und Katja Derow. „Wir bringen insgesamt 1.575 Schiffsmeter auf´s Wasser, 502.946 Bruttoregistertonnen und 17.140 Personen, die alle vom Wasser aus auf die Hansestadt schauen. Damit wird die Parade zum unvergesslichen Catwalk.“
Weitere Höhepunkte auf dem Wasser sind am Freitagabend das Silversea Cruises Feuerwerk sowie die Hamburg Cruise Night, bei der zahlreiche Fahrgastschiffe auf der Elbe zu unterschiedlichen Themen-Schiffsfahrten einladen.

Die Welt der Kreuzfahrt an Land
An Land können sich die Besucher auch 2017 wieder auf abwechslungsreiche Unterhaltung freuen. Fünfzehn verschiedene Themeninseln erstrecken sich über die vier Kilometer lange Veranstaltungsfläche an der Hafenkante und bieten den Besuchern ein umfangreiches und hochwertiges Landprogramm. So präsentieren sich die Reedereien mit unterschiedlichen Angeboten: AIDA Cruises, Premiumpartner der Hamburg Cruise Days, präsentiert die „AIDA Urlaubswelt“ mit schönstem Blick auf die Elbe und lädt in der „AIDA Beachlounge“ zum Wohlfühlen und Entspannen ein. Beim „Dinner in the Sky by Hapag-Lloyd Cruises“ erleben die Gäste in schwindelerregender Höhe ein Menü der Extraklasse inklusive atemberaubender Aussicht. Auf den „Mediterranen MSC Kreuzfahrt Terrassen“ ermöglicht ein Fesselballon einen einzigartigen Blick über den Hamburger Hafen. Costa Kreuzfahrten lädt die Besucher ein, in entspannter mediterraner Atmosphäre die unverwechselbare italienische Art der Kreuzfahrt kennenzulernen. TUI Cruises bietet in der „Mein Schiff Erlebniswelt“ einen virtuellen Schiffsrundgang an. Und die Reederei Norwegian Cruise Line macht auf dem „Promenaden-Deck“ direkt an der Hafenkante Lust auf Urlaub und Kreuzfahrt.

Weitere Themeninseln bieten „Kunst & Kultur“, „Gesundheit & Fitness“ unter freiem Himmel sowie ein vielseitiges Programm auf zahlreichen Bühnen mit Musik, Shows, Poetry Slam, Vorträgen und Lesungen. Ein nostalgischer maritimer Markt sowie Handwerks- und Designstände laden zum Shoppen ein, und wen das Fernweh packt, der kann sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ über Reisemöglichkeiten in alle Welt informieren. Auf den „Rioja Gourmet-Terrassen“ können sich die Gäste auf Weine, Tapas und spanisches Lebensgefühl freuen, und viele andere Themeninseln locken mit weiteren kulinarischen Angeboten. Neues Highlight im Landprogramm wird sicher die Themeninsel „Elbphilharmonie Cruise Classics“, wo die Besucher Konzerte aus dem neuen Hamburger Wahrzeichen, der Elbphilharmonie, über einen großen Screen mit Blick auf die Elbe genießen können.

Einzigartige Kulisse: der Blue Port Hamburg
Seit 2008 sorgt der Blue Port Hamburg von Lichtkünstler Michael Batz international für Aufsehen. 2017 wird das Lichtkunstwerk den nächtlichen Hafen erneut in ein magisch-blaues Licht tauchen und so am Wochenende der Hamburg Cruise Days für eine einmalige Atmosphäre sorgen. Über hundert Objekte, darunter Gebäude, Terminals, Betriebsfahrzeuge, Kaistrecken, Krane, Anleger, Pontons und Schiffe werden illuminiert und in Szene gesetzt: ein dynamisches, aufsehenerregendes Kunstwerk und ein sinnliches Erlebnis zugleich, das es nur in Hamburg gibt. Start des Blue Port Hamburg ist bereits am 1. September mit dem offiziellen „Light Up“.

Die Veranstalter sind sich sicher: „Mit den Höhepunkten auf dem Wasser, dem Blue Port Hamburg und dem vielfältigen Angebot an Land werden die Hamburg Cruise Days auch 2017 wieder eine unvergessliche Veranstaltung für Hamburger und Touristen, deren Strahlkraft weit über die Grenzen Hamburgs und Deutschlands hinausreichen wird.“