20.08.2012

Sieben Kreuzfahrtschiffe, mehr als 500.000 Besucher, heiße Tage und blaue Nächte: Das waren die Hamburg Cruise Days 2012!

Hamburg, mit Dir haben wir Schiffen gewunken – und es war wunderbar!  Mit dem abendlichen Auslauf der MS/ASTOR und Queen Mary 2 endeten am Sonntag, den 19. August 2012 die Hamburg Cruise Days. „Das Event war ein großartiger Erfolg“, freuen sich die Veranstalter Uwe Bergmann von der Eventagentur uba gmbh und Katja Derow von der Kommunikationsagentur red roses communications. „Wir haben noch mehr Besucher erreicht als in den vergangenen Jahren und die Hamburg Cruise Days als einzigartiges Hamburg-Event weiter etabliert. Besonders freuen wir uns, dass wir mit unserem Konzept des Landgangs auf so viel Begeisterung gestoßen sind. Dies gibt uns viel Motivation, diese Idee auch beim nächsten Event weiter auszubauen.“

Bereits zum dritten Mal wurde der Hamburger Hafen zum Hot Spot der Kreuzfahrtbegeisterten: Insgesamt sieben Cruise Liner waren vom 17. bis 19. August in der Hansestadt zu Gast. Bei strahlendem Sonnenschein  und bis zu 32 Grad feierten über 500.000 Besucher im Veranstaltungsbereich entlang der Hafenkante. Auf 11 Themeninseln von der HafenCity bis Altona ließen sie sich von einem abwechslungsreichen Show- und Musikprogramm, von kulinarischen Genüssen, Sport, Kinderaktionen oder Shopping begeistern. Das allabendliche Highlight war der Blue Port von Michael Batz, der die Hafenlandschaft in magisch blaues Licht tauchte. Zum Publikumsmagneten wurde die Hamburg Cruise Days Parade am Samstagabend: 250.000 Zuschauer waren dabei, als fünf Cruise Liner und zahlreiche Begleitboote begleitet von einem Feuerwerk gemeinsam elbabwärts schipperten; der NDR übertrug die Parade live in einer TV-Sondersendung. Thorsten Kausch, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH: „Mit den heute auslaufenden Hamburg Cruise Days endet eine traumhafte Woche für Hamburg. Nach den großen Emotionen zur Willkommensfeier der Olympiamannschaft haben auch die Hamburg Cruise Days und der Blue Port für große Begeisterung und beeindruckende Bilder gesorgt. Es war ein wahrhaft strahlendes Event – durch den Blue Port, durch zwei Feuerwerke, durch das wunderbare Wetter und nicht zuletzt durch die strahlenden Gesichter der Hamburger und unserer Gäste.“